MUT-2017

Mittelständischer Unternehmertag Deutschland 2017

MUT, der größte und bedeutendste branchenübergreifende Kongress für mittelständische Unternehmen, fand in diesem Jahr zum 13. Mal statt und wartete mit einer digitalen Kehrtwende auf.

Lesezeit: 2 minutes

Publiziert: 30.10.2017

0 Kommentare

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung, welche auch im Bereich der mittelständischen Unternehmen einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Weitere Themenschwerpunkte waren: Umwelt und Nachhaltigkeit, Energie, Personal und Führung, Marketing und Vertrieb sowie unternehmerische Erfolgsgeschichten. In zahlreichen Workshops, Seminaren, Vorträgen und Sonderformaten kamen dazu Innovatoren, Multiplikatoren und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien zusammen.

Mit dabei war auch Stephan Strehlow, Head of Marketing bei SAXOPRINT. In seinem Vortrag sprach er über Möglichkeiten einer B2B-Zielkundenansprache über digitale Kanäle und zeigte anhand der erfolgreichen Case Study von SAXOPRINT, wie effektiv eine innovative Zielgruppenansprache mittelständischer Unternehmen sein kann. 

Der diesjährige mittelständische Unternehmertag läutete sowohl intern als auch extern eine Kehrtwende ein. Erstmalig wurde der Kongress von der MUT Event und Messe GmbH & Co. KG veranstaltet. Das neue Team um die Geschäftsführer Simone Dake und Daniel Zein bringt frischen Wind in die etablierte Traditionsveranstaltung: „Wir setzen auf mehr Inhalte in den Themenforen, auf ein breites Ausstellungsangebot, auf zeitgemäße Kommunikation und auf ein hohes Level im Vortragsprogramm.„, so Simone Dake.

Ihr Ziel: Der Mittelständische Unternehmertag Deutschland soll seine Traditionen fortsetzen, gleichzeitig aber noch innovativer, moderner, digitaler und internationaler werden.

Dieser Transformationsprozess war bereits bei der Auftaktveranstaltung zu spüren. So eröffnete Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), den Kongress mit folgendem Appell: “Der Mittelstand muss sich fit für die Zukunft machen”!

Genau hier setzt auch der Vortrag von Stephan Strehlow an. Als junges, mittelständisches E-Commerce-Unternehmen wird SAXOPRINT tagtäglich mit den Herausforderungen der Digitalisierung konfrontiert. Gleichzeitig weiß man das ebenfalls in der Erneuerung enthaltene Potential zukunftsweisend auszuschöpfen.

In seinem Vortrag legte Strehlow darüber hinaus die Erfolgsfaktoren in der B2B-Zielgruppenansprache dar und zeigte, wie digitale Kanäle zur B2B-Leadgenerierung genutzt werden können. Der Schlüssel einer erfolgreichen Kundenansprache liegen demnach in der Interaktion sowie im Dialog mit den Kunden. Gemeinsam rezipierter Content wird im Sales-Prozess zum initialen Kontaktpunkt. Dies verdeutlichte Strehlow anhand von relevanten Praxisbeispielen von SAXOPRINT. Der Zielgruppendialog erfolgte hier unter anderem über eine Marketingstudie im deutschen Mittelstand. Dafür wurden 960 mittelständische Unternehmen befragt.

Im neuesten Projekt von SAXOPRINT kommt die Zielgruppe in einem Fachbuch zu Wort, welches fundiertes Praxiswissen zum Thema „Digitalisierung im Mittelstand“ bündelt. Darin finden sich unter anderem Fachbeiträge von Verbänden und Experten, darunter auch von Simone Dake (Geschäftsführerin des MUT) – ganz nach dem Motto: Aus der Praxis, für die Praxis in mittelständischen Unternehmen.

 

Diesen Artikel bewerten:

1

Bewertung

[ssba]

Autor

Andreas Duerr
Andreas Duerr

Andreas Duerr ist Chefredakteur des B2B Managers. Er verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen strategische Absatzkonzepte und Verkaufsförderung. Er kennt die Höhen und Tiefen des Vertriebsalltags und nimmt mit seiner Expertise in den Themenfeldern Vertriebsaufbau, Führung und Organisation auch im B2B Manager eine leitende Rolle ein.

Weitere Kommentare einblenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meistgelesene Artikel...